CBD-Öl gegen Osteoporose

zuletzt aktualisiert am April 20, 2022 von Maxwell Harris

Die Internationale Osteoporose-Stiftung schätzt, dass 75 Millionen Menschen in Europa, den Vereinigten Staaten und Japan an Osteoporose leiden. Man geht davon aus, dass weltweit 200 Millionen Frauen davon betroffen sind, was etwa einem Zehntel aller Frauen über 60 Jahren entspricht.

Was ist Osteoporose und wie wirkt sie sich auf Sie aus?

Diese Krankheit, die auch als „poröse Knochen“ bezeichnet wird, verursacht Knochenschäden. Es handelt sich um eine Verschlechterung des Gewebes, die zu dünnen und empfindlichen Knochen führt. Dies deutet darauf hin, dass Menschen mit Osteoporose eine schlechte Knochenintegrität haben und die Masse dieser Abschnitte abgenommen hat. Infolgedessen sind sie anfälliger für Knochenbrüche und andere Verletzungen. Im schlimmsten Fall kann diese Krankheit zu einer Verformung der natürlichen Strukturen des Körpers führen.

Symptome der Osteoporose und ihre Ursachen

In den frühen Stadien der Osteoporose treten in der Regel nur wenige Symptome auf. Sobald Ihre Knochen durch Knochenschwund geschädigt sind, können Sie die folgenden Anzeichen und Symptome wahrnehmen:

  • Ein gebrochener oder zusammengebrochener Wirbel verursacht Rückenschmerzen.
  • Höhenverlust im Laufe der Zeit
  • eine gebückte Haltung
  • Das Auftreten eines Knochenbruchs ist viel häufiger als angenommen.

Wer ist von Osteoporose bedroht?

Osteoporose tritt bei Frauen häufiger auf als bei Männern. Das liegt daran, dass sie in den ersten Jahren nach der Menopause viel an Knochendichte verlieren.

Zu den potenziellen Risikofaktoren gehören:

  • Überaktive Nebennieren
  • Überfunktion der Schilddrüse
  • Niedrige Sexualhormonspiegel
  • Langfristige Einnahme von Kortikosteroiden
  • Entzündungs- oder hormonbedingte Erkrankungen sind Beispiele für medizinische Probleme.
  • Ein niedriger BMI als der nationale Durchschnitt

Warum kann CBD-Öl bei der Behandlung von Osteoporose helfen?

In den letzten Jahrzehnten haben Forscher auch die Existenz von Cannabinoid-Rezeptoren wie CB1 und CB2 im Knochengewebe entdeckt. Diese Elemente spielen in der Tat eine wichtige Rolle für die Knochengesundheit.

CB2 findet sich vor allem in Osteoklasten (knochenabbauenden Zellen) und Osteoblasten (knochenbildenden Zellen). Diese Art von Cannabinoidrezeptor wird für die Steuerung des Knochenstoffwechsels benötigt. Es ist von entscheidender Bedeutung, ein physiologisches Gleichgewicht zwischen Osteoklasten und Osteoblasten zu erreichen, um eine optimale Knochengesundheit zu erhalten. Dieses Gleichgewicht wird mit zunehmendem Alter gestört, was zu Knochenbrüchen führen kann.

Cannabidiol (CBD) und andere CB2-Agonisten könnten zur Modulation der Funktionen dieser Rezeptoren eingesetzt werden2. Sie erhöhen die Aktivität und Anzahl der Osteoblasten und hemmen gleichzeitig die Expression von Osteoblasten und die Proliferation von Osteoklasten. Diese Nährstoffe können auch dazu beitragen, die Entwicklung des endokortikalen Knochens zu fördern, den Knochenabbau zu verringern und eine gesunde Knochendichte zu erhalten. Auf der anderen Seite können CB1-Rezeptoren aktiviert werden, um die Chemikalie Norepinephrin zu blockieren.

Jüngste Forschungen haben gezeigt, dass Cannabidiol (CBD)-Öl positive Auswirkungen auf diese Rezeptoren hat, die Symptome lindert und die Entwicklung von Osteoporose verzögert.

Das Endocannabinoid-System ist entscheidend für die Kontrolle der Aktivität von Osteoklasten und Osteoblasten. Dies deutet darauf hin, dass eine Störung in diesem Bereich zu einer Vielzahl von Problemen führen kann, darunter auch Osteoporose. Es gibt auch Hinweise darauf, dass Ihr ES eine Rolle bei der Produktion von geringer Knochenmasse spielen kann. So wird ein Mangel an Endocannabinoid-Rezeptoren im Gehirn mit einem höheren Knochenumsatz in Verbindung gebracht.

Mit anderen Worten: Der Körper kann weiterhin alte Knochenzellen „ausmustern“, während er nicht genügend neue Zellen bildet, um sie zu ersetzen. Wenn diese Rezeptoren jedoch mit Cannabidiol (CBD) aktiviert werden können, wären die Knochen eher in der Lage, ihre Aktivität im Laufe der Zeit zu erhalten.

Dosierung von CBD-Öl bei Osteoporose

Generell gilt, dass die Dosierung von CBD-Öl oder Osteoporose-Therapien je nach Schweregrad der Erkrankung sehr unterschiedlich ist. Am besten ist es, klein anzufangen und die CBD-Dosis stetig zu erhöhen, bis die gewünschte Wirkung eintritt. Die CBD-Spezialisten Leinow und Birnbaum verschreiben eine normale Dosierung von 10 mg bis 100 mg CBD pro Dosis und Tag.

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

4 − 2 =